Elektroautos sind in aller Munde, und das zu Recht. Die zukunftsweisende Technologie verspricht emissionsfreies und geräuschloses Fahren. Dennoch ist das Thema Elektroauto noch immer mit vielen Fragen und Vorbehalten verbunden. Alle wichtigen Infos zur automobilen Elektromobilität, deren Funktionsweise und zur Reichweite von E-Autos haben wir von VW FS Rent-a-Car auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.

Wie funktioniert ein E-Modell?

Das Herzstück eines jeden Elektroautos ist die darin eingebaute Batterie bzw. der Akku. Anders als Fahrzeuge mit klassischem Benzin- oder Dieselantrieb, werden Elektroautos über ein Ladekabel mittels Strom aus dem Stromnetz versorgt und erhalten so Ihre Energie für den Motor. Dabei werden jedoch nicht nur der Motor, sondern alle wichtigen Funktionen des Elektroautos wie etwa Bordelektronik oder Lichtmaschine mit Energie aus dem Stromnetz versorgt. Für diese Funktionen werden meist Niedervoltbatterien verwendet, wohingegen Hochvolt-Akkus, meistens in Form von leistungsstarken Lithium-Akkus, die nötige Power und Reichweite für die E-Motoren liefern.

Wie unterscheiden sich E-Autos von klassischen Autos?

Auf den ersten Blick lässt sich kaum ein Unterschied zwischen den meisten Elektroautos und Fahrzeugen mit Benzin- oder Dieselantrieb erkennen. Bei näherer Betrachtung fällt jedoch auf, dass ein Elektroauto ohne Auspuff auskommt, da bei Elektroautos keine umweltschädlichen Abgase entstehen. Auch die Tankklappe fällt bei den meisten Elektroautos weg. Ein weiteres Merkmal von E-Autos ist das fast gänzlich fehlende Geräusch, was jedoch oftmals ein Sicherheitsrisiko darstellt. Sollten Sie im Straßenverkehr einem Fahrzeug begegnen und sich nicht sicher sein, ob es sich um ein E-Auto handelt, so können Sie auf diese Merkmale achten. Was den Innenraum betrifft, so gibt es in Elektroautos kein Getriebe und daher auch keine klassische Gangschaltung und keine Kupplung.

Elektroauto mieten bei VW FS | Rent-a-Car

Wie nachhaltig und effizient sind Elektroautos?

Das Konzept Elektromobilität ist mehr als vielversprechend. Reine E-Modelle sind voll elektrisch und weisen einen effizienten, energiesparenden Verbrauch auf. Darüber hinaus geht es um einen weitaus größeren Gedanken, nämlich Nachhaltigkeit. E-Motoren als innovative Antriebstechnologie nutzen den Strom aus der Hochvoltbatterie besonders sparsam. Um das Auto zu verzögern, arbeiten sie zusätzlich als Bremse: Dann werden sie zum Generator und laden die Akkus wieder auf. Durch diese Rekuperation wird die beim Bremsen zurückgewonnene Energie in der Hochvoltbatterie gespeichert.

E-Auto mieten bei VW FS | Rent-a-Car

Welche Arten von Elektroautos gibt es?

Je nach Hersteller und Modell gibt es mittlerweile verschiedene Konzepte dafür, wie die jeweiligen Elektro-Fahrzeuge konstruiert und deren Stromantriebe aufgebaut sind. Prinzipiell verfügen sowohl Elektro- als auch Hybridfahrzeuge über ein Rekuperations-System. Das System sorgt dafür, dass Energie, die beim Bremsen entsteht, wieder in elektrische Energie umgewandelt wird. Die dabei gewonnene Energie wird in die Akkus der Fahrzeuge mit Elektro- oder Hybridantrieb eingespeist und erhöht so die Reichweite des Fahrzeugs. Welche Arten von E-Autos und Hybridmodellen es gibt, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Unterschiedliche Arten von E-Modellen

•    Elektrofahrzeug: Ein Elektroauto wird ausschließlich von Elektromotoren angetrieben. Die benötigte Energie wird im Akku des Fahrzeugs gespeichert, die Reichweite hängt hauptsächlich von der Akkukapazität ab.
•    Elektro-Modell mit Range Extender: Ein E-Auto mit Range Extender verfügt neben dem Elektromotor über einen zusätzlichen, kleinen Verbrennungsmotor, der bei Bedarf die leeren Akkus des E-Autos wieder füllt. Der Zusatzmotor treibt einen Generator an, der den Akku und im Nachgang den E-Motor mit Strom versorgt. Dadurch wird die Reichweite bedeutend gesteigert.

Mild-Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Modelle mit hoher Reichweite

Ähnlich wie E-Autos mit Rage Extender verfügen Hybrid-Fahrzeuge über einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor. Primär kommt dabei der größere Verbrennungsmotor zum Einsatz. Elektromotoren schalten sich automatisch zu, sobald das Fahrzeug erkennt, dass es sich um eine energieintensive Fahrsituation, wie z. B. Stop-and-go im Stadtverkehr, handelt. Mild-Hybrid-Modelle sind mit leistungsschwächeren Batterien bzw. Akkus ausgestattet, sodass eine reine Verwendung des Elektromotors zu einer sehr geringen Reichweite führen würde. Eine weitere Möglichkeit stellen Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge dar. Diese Modelle sind ähnlich wie herkömmliche Hybrid-Fahrzeuge aufgebaut, haben aber deutlich höhere Akkukapazitäten und können extern per Ladekabel beispielsweise an einer Haushaltssteckdose, einer Wallbox oder einer Stromtankstelle aufgeladen werden.

Welche Reichweite hat ein Elektroauto?

Die Reichweite variiert natürlich je nach Hersteller und Modell. So bietet das Modell VW ID.3 aus der ID. Familie je nach Größe der Batterie eine Reichweite von 330 bis 550 Kilometern laut WLTP mit nur einer Akkuladung. Der deutlich größere Audi e-tron kommt auf eine ebenfalls hohe Reichweite von über 400 Kilometern im WLTP-Zyklus. Generell ergeben sich je nach Elektroauto realistische Reichweiten von 150 bis ca. 550 Kilometern. Für den Alltag der meisten Autofahrer sind diese Werte vollkommen ausreichend, da statistisch gesehen selten Autofahrten von mehr als 50 Kilometern pro Tag zurückgelegt werden. Generell kann man sagen, dass im Realbetrieb aufgrund der sogenannten „Wohlfühltemperatur“ der Akkus im Winter kürzere Reichweiten erzielt werden als im Sommer.

VW ID.3 Elektroauto bei VW FS | Rent-a-Car

Die eigene Fahrweise beeinflusst die Reichweite

Natürlich hängt die Reichweite maßgeblich von den Batterien und deren Akkukapazität ab. Jedoch ist es, ähnlich wie bei Benzinern und Diesel-Fahrzeugen, auch bei einem Elektroauto so, dass die Reichweite von der eigenen Fahrweise abhängt. Speziell E-Modelle benötigen bei einer schnellen und rasanten Fahrweise mehr Energie als Autos ohne Elektroantrieb. Gehen Sie daher gern etwas vom Gas und profitieren dafür von einer höheren geräuschlosen Reichweite mit einer Akkuladung. Auch Klimaanlagen im Elektroauto verbrauchen kostbaren Strom und sollten daher bewusst eingesetzt werden. Darüber hinaus kann die Reichweite auch durch zu geringen Reifendruck verringert werden, da dies den Rollwiderstand erhöht.

VW ID.3 bei VW FS | Rent-a-Car

Reichweite von Elektroautos auf Langstrecken

Wie bereits erwähnt, eignen sich Elektroautos idealerweise für Kurzstrecken, auch wenn bestimmte Modelle bereits mit einer Akkuladung bis zu 550 Kilometer Reichweite absolvieren können. Dennoch ist ein Teil der am Markt befindlichen E-Autos noch nicht für eine Reichweite wie Langstrecken geeignet, auch wenn dies immer mehr der Fall sein wird, da sich die Technologie stets weiterentwickelt. Generell empfiehlt es sich, alle 100 bis 200 Kilometer einen Zwischenstopp zum Aufladen des Akkus einzuplanen, um mögliche Engpässe bei der Reichweite zu vermeiden. Sie sollten sich somit im Vorhinein einen Überblick darüber verschaffen, wo sich entlang der geplanten Strecke Ladestationen befinden und wie sich die Ladegeschwindigkeiten der jeweiligen Stationen gestalten.

Riesiger Andrang auf VW ID. Familie

Ein Projekt von VW mit höchsten Ambitionen ist die Volkswagen ID. Familie. Das Konzept des ID.3 1ST ist dabei mehr als vielversprechend. Das vollelektrische Sondermodell von VW bietet dank seiner mittelgroßen Batterie (58 kWh) eine Reichweite von 420 Kilometern laut WLTP-Zyklus und ist serienmäßig in verschiedenen Ausstattungen erhältlich. Modelle mit einer kleinen Batterie (45 kWh) verfügen über eine Reichweite von 330 Kilometern laut WLTP. Die größte erhältliche Batterie (77 kWh) ermöglicht eine Reichweite von 550 Kilometern. Es gibt also für nahezu jedes Fahrprofil das passende Modell. Der ID.3 ist das erste Fahrzeug von VW, welches bilanziell klimaneutral an die Kunden übergeben wird. Das Interesse am ersten Modell, dem VW ID.3 1ST, war in Europa dabei so groß, dass innerhalb kürzester Zeit bereits sämtliche Vorbestellungen für den auf 30.000 Stück limitierten VW ID.3 1ST ausverkauft waren. Bereits ab 1.000 Euro konnten sich Begeisterte das zukunftsweisende Elektroauto von VW vorbestellen. Volkswagen ermöglicht den Vorbestellern ein Jahr lang kostenloses laden.

Wir von der Autovermietung von VW FS | Rent-a-Car sind gespannt auf neue Entwicklungen beim Thema E-Auto und freuen uns auf die Zukunft der automobilen Eleketromobilität.